Zwei Niederlagen zum Abschluss!

Erneut durfte das Herren 1 zwei Spiele in einer Woche bestreiten. Zahlreiche Absenzen und angeschlagene Spieler sorgten für keine optimalen Bedingungen für das Andelfinger Fanionteam.

In Frauenfeld verloren die Herren trotz Glanzstart in der Verteidigung und überragendem Schlussmann Marcel Hirtreiter. Zwischenzeitlich konnten die Frauenfelder mit neun Toren auf Abstand gehalten werden. Viele dachten sich das die Punkte sicher sind und das Spiel bereits nach 15. Minuten für Andelfingen entschieden ist. Gegner SC Frauenfeld zeigte jedoch ein grandioses Comeback dank einer sehr kämpferischen Leistung. Andelfingen hingegen brach in der Verteidigung komplett auseinander und bekundete auch im Angriff grosse Mühe. Der angeschlagene Jan Tanner konnte seine Leistung nicht über 60 Minuten halten und Simon Heiniger konnte zwar viele Tore erzielen, musste dies jedoch oft im eins gegen eins machen und dies über 60 Minuten durchzuhalten ist praktisch unmöglich. Schlussendlich unterliegt man einem kämpferischen, jedoch spielerisch unterlegenem Frauenfeld knapp mit 31:29 Zählern.

Frauenfeld 28 4 22

Das letzte Spiel der Saison startete wie das Spiel in Frauenfeld. Die Verteidigung und Torhüter Marcel Hirtreiter starteten gut in das Spiel. Nach kurzer Zeit brach die Verteidigung jedoch ein und wurde von Minute zu Minute löchriger. Zwar konnte das Score im Rahmen gehalten werden, immer wieder konnte der Anschlusstreffer oder gar der Ausglich erzielt werden. In der zweiten Hälfte funktionierte die Zusammenarbeit der Verteidigung und des Torhüters überhaupt nicht und in der Folge konnten die Rheintaler am Ende mit 34:29 das Spiel beenden.

Rheinthal 30 4 22

Somit entfällt die Aufstiegsrunde. Aufgrund der Tatsache das die Andelfinger Mannschaft auf diese Saison hin neu aufgebaut wurde, sind die Akteure nicht besonders traurig. Niemand hätte erwartet das dieses Team um den Aufstieg mitspielen kann. Niemand hätte erwartet das wir im Cup so weit kommen. Einziger Negativpunkt dieser Saison das Spiel gegen KJS im Cup Halbfinale. Gewinnt man dieses Spiel, wäre der Cupsieg mehr als nur in greifbarer Nähe gewesen. Gegner wäre das dominierende HC Flawil gewesen. Drei Niederlagen in der Ganzen Saison einfuhren und davon zwei durch die Andelfinger Löwen. Da täuscht der schlussendlich fünfte Platz in der Tabelle. So oder so, die wohlverdiente Pause steht an. Regenerieren, auskurieren, aufbauen und wer weiss was mit diesem Team nächste Saison alles möglich ist.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für die tolle Unterstützung. Aus Sicht der ersten Mannschaft war diese Saison vor allem für den gesamten Verein ein Gewinn. Es war beispiellos, wie sich die Mannschaften im Verein gegenseitig unterstützen und wir bedanken uns bei allen Fans. 

Bis nächste Saison eure erste Mannschaft!

 

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 6062