Cupviertelfinal Krimi!

Nur zwei Tage nach dem ersten Spiel und Sieg in der Rückrunde stand für das Damen 1 der SG Wyland der Cup Viertelfinal an. Der Gegner aus der Ostschweiz war für uns noch unbekannt, jedoch treffen wir auch in der Aufstiegsrunde auf sie und waren deshalb sehr gespannt auf ihr Handballspiel. Bis anhin spielte Amriswil eine sehr starke erste Saisonhälfte, was einige von uns etwas nervös auf das Spiel stimmte. Nichtsdestotrotz wurde das Spiel pünktlich um 20:30 Uhr mit einer vollen Bank und einer vollen Halle angepfiffen.

Beide Teams starteten ziemlich ausgeglichen in die erste Halbzeit. Das Heimteam versuchte wie gewohnt ihr Spiel zu spielen und erzielte gleich zu Beginn wichtige Gegenstosstore durch eine lauffreudige Rebecca Tobler. Nach 10 Minuten gingen dann die Ostschweizer erstmals mit 6:5 in Führung. Danach schlichen sich auf beiden Seiten einige technische Fehler bis Ende 1. Halbzeit ein. Schliesslich gingen wir mit einem Resultat von 11:13 für die Gäste in den Pausentee.

Doch wir waren positiv gestimmt und motiviert die Partie zu drehen. Micaela überzeugte wie immer bereits in der ersten Halbzeit mit vielen Paraden und hielt uns an den Ostschweizern dran. Nach einem etwas verschlafenen Start in die 2. Hälfte des «CupFights» lagen wir erstmals in der 33. Minute mit 5 Toren zurück. Durch weitere Paraden unsererseits und technischen Fehlern beim Gegner lagen wir 15 Minuten vor Schluss noch mit 1 Tor zurück und wir wussten: es ist noch nicht vorbei – weiterkämpfen! Plötzlich lagen wir sogar mit 2 Toren vor, was die Amriswiler dazu zwang ihr Timeout zu nehmen. Dies taten sie mit Erfolg und bei uns schlichen sich erneute Fehler ein, so dass schon bald der Ausgleich (23:23) auf der Anzeigetafel und wir in die Verlängerung gingen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause und einigen Anweisungen unseres Trainergespanns ging es mit 2mal 5 Minuten weiter … Die Verlängerung verlief erneut ziemlich ausgeglichen, die Ostschweizer lagen aber meist 1 Tor vor, bis Shana Hartmann uns alle mit einem SCHLÄNZER in der 70. Minute verblüffte und zum 27:27 einnetzte. Die ganze Bank stand und tobte lautstark mit, wie sie dies schon die ganze zweite Hälfte machte– einige meinten, sie hätten keine Stimme mehr vor lauter Anfeuern. 😊

Wir alle konnten es nicht fassen! Es geht ins Penaltyschiessen… Nach zwei verschossenen Penaltys der Amriswiler und einer weiteren Parade unseres Torhüters war der Krimi beendet.

Schlussendlich zogen die Damen 1 der SG Wyland nach einem langen Spiel und mit einigen Nerven weniger ins Halbfinale des Ostschweizer Cup ein. Wir bedanken uns bei allen Fans und freuen uns auf das Halbfinale, hopp Wyland!

Céline Kramer

 Statistiken F1

  • Aufrufe: 4364