Damen 1: Zwei erkämpfte Punkte aus der Hafenstadt!

Am Samstag, 12.03, bestritten die Damen ihr zweites Auswärtsspiel in Rorschach. Eine Chance, eine Reaktion auf das letzte Spiel gegen den LC Brühl zu zeigen. In Empfang wurden wir von dem HC Goldach-Rorschach 2 genommen. Mit Blick auf die Tabelle wussten wir, dass wir im Punktegleichstand stehen und die 2 wichtigen Punkte unbedingt ins Weinland holen wollten.

 Gleich von Beginn an wurde klar, dass es ein schnelles und auch kämpferisches Spiel werden wird. Durch ihre Erfahrung konnten sie uns am Anfang leichte Bälle abfangen und einige Tore erzielen, trotz allem hatten wir bis zur fünfzehnten Minute leicht die Nase vorn. Jasmine Tobler beschäftigte die Verteidigung wie so oft auf Hochtouren und dies erfolgreich. Jedoch schlichen sich einige Technische Fehler bei uns ein und die Gastgeber konnten sich erstmals mit einem 2 Tore Vorsprung absetzen. Wir kämpften uns aber immer wieder zurück und konnten schliesslich mit einem 14:15 für uns in die Pause gehen. Dies auch dank einigen Gegenstosstoren von Shana Hartmann unter anderem mit der falschen Hand!

Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter in die zweite Hälfte. Das Kämpferische aus der ersten Hälfte galt es weiter hochzuhalten und auch weiter aufs Tempo zu drücken. Das Spiel wurde von vielen Schupsern von der Seite, von Hinten sowie auch in der Luft geprägt, was schlussendlich in der zweiten Hälfte zu einigen Strafen und Penaltys führte. Danielle Frei verwandelte diese souverän und auf unserer Seite hatten wir wie so oft einen super Rückhalt im Tor. So kam es, dass wir in der zweiten Hälfte zwischenzeitlich mit 3 Toren in Führung gehen konnte. Die Gastgeber kämpften sich aber immer wieder heran, jedoch wurden sie immer hektischer und wir konnten mit einem sicheren Spiel weitere Tore erzielen. Schlussendlich kam der Schlusspfiff nach 60 umkämpften Minuten beim Resultat von 26:32. Somit nehmen wir die 2 Punkte verdient mit ins Weinland.

Wir bedanken uns bei einigen Fans, welche den Weg nach Rorschach gefunden haben! Nun gilt es sich zu erholen und am Dienstag in Amriswil auf Punktejagd zu gehen.

  • Aufrufe: 4160