Damen 1: Revanche geglückt

Innert 5 Tagen trafen die Damen der SG Wyland gleich 2x auf Amriswil. Auf die Ostschweizerinnen waren uns bereits durch CupKrimi (Matchbricht online) bekannt und es war klar, dass sie sich dafür rächen wollten.

 

Am Dienstag 15.03 machten wir uns auf den Weg nach Amriswil um weitere Punkte zu sammeln. Jedoch lief dies nicht wie gewünscht. Wir kamen im Angriff, sowie auch in der Verteidigung nicht ins Spiel. In der 1. Halbzeit konnten wir gerade mal 5 Tore einnetzen, die Ostschweizerinnen auf der Gegenseite 14. Nach der Pause versuchten wir das beste aus der Situation zu machen und mit Freude Handball zu spielen. Dies gelang uns nun auch etwas besser und konnten ganze 12 Tore schiessen. Nach 60 Minuten wurde das Spiel mit einem deutlichen Resultat von 29:17 abgepfiffen.

Das Spiel, welches mehr ein Aluminumwettschiessen war, galt es abzuschliessen und sich am Samstag zu revanchieren.

Am Samstag traten wir mit einer vollen Bank, mit vielen altbekannten Gesichter, gut gestimmt in die Partie. Von Anfang an starteten wir gut ins Spiel und konnten mit Gegenstössen einige Tore erzielen. Mit einem ausgeglichenen Resultat von 12:10 wurde die erste Halbzeit abgepfiffen.

In die zweite Hälfte der Partie sind wir nicht wie gewünscht gestartet, konnten uns aber wieder fangen und den erstmaligen Rückstand wettmachen. Livia Grab, welche endlich wieder bei uns auflaufen konnte, erzielte etliche schöne Tore. Durch eine gute Verteidigung, einigen Paraden und weiteren Gegenstössen konnten wir den Vorsprung ausbauen. Einzig das Ablaufen auf einen zweiten Kreis bereitete uns einige Schwierigkeiten. Jedoch hielt uns auch dies nicht davon ab die Punkte in Stammheim zu halten. Die Unterstützung von der Bank, sowie auch von den Zuschauerrängen pushten uns zu einem Endresultat von 25:22.

Am nächsten Samstag geht es weiter gegen den HC Arbon (2. Liga) im Cup-Halbfinal. Wir freuen uns!

  • Aufrufe: 4283